Facebook PDF hochladen? Ist ganz einfach.

Wenn man auf Facebook PDF hochladen möchte, kann man sein PDF zuerst ganz einfachen in wenigen Schritten auf www.Yumpu.com in ein ePaper kostenlos umwandeln und hochladen.

Verlinkt man dann das ePaper auf Facebook (mit einem Klick auf der Yumpu Seite), wird es in einer Miniaturansicht als Vorschau angezeigt, so wie z.B. auch ein Youtube-Video. Man sieht dann also auf Facebook eine verkleinerte Version, wenn man auf die klickt, wird man auf das ePaper geleitet und umgeht somit die Probleme, die man beim Facebook PDF hochladen hat.

So gut wie jede Firma, egal, ob Konzern oder Einmannbetrieb, egal, ob international vernetzt oder lokal aktiv, hat heute eine Seite auf Facebook. Als Werbetool ist das einfach neben vielen anderen Aktivitäten unverzichtbar, weil man dort bestens über Aktionen und Angebote informieren kann und Fotos, Videos und vieles andere präsentieren kann.

Wenn man allerdings umfangreichere Informationen präsentieren will, etwa einen Folder zu seinen generellen Angeboten, dann verwendet man üblicherweise PDF. Doch das Problem ist, dass das auf Facebook nicht funktioniert, weil sich ein PDF nicht gut anzeigen lässt. Aber es gibt eine Möglichkeit zum Facebook PDF hochladen, die ganz einfach ist.

Die Lösung ist ein SAAS Service!

Im Gegensatz zu einem PDF besteht ein ePaper aus Doppelseiten, in die man mit einfachen Klicks hineinzoomen und bei denen man umblättern kann. Es sieht dabei durch Effekte so aus, als würden Seiten umgeschlagen, es wirkt also wie ein echtes Magazin.

yumpu logo

Wie genau funktioniert nun diese Lösung zum Facebook PDF hochladen? Ganz einfach, man registriert sich auf yumpu.com und lädt ein PDF hoch. Dann gibt man dem neuen ePaper einen Titel und lässt es dann automatisch erstellen. Dann erhält man einen Link, den man eben wie gesagt auf Facebook stellen kann. Man kann ihn aber natürlich auch auf Webseiten und Blogs stellen und auf anderen Social Media Plattformen nutzen, wo bei vielen eine ähnliche Vorschau wie bei Facebook angezeigt wird. Auf Webseiten und Blogs kann man ein ePaper auch embedden, dafür wird bei yumpu.com auch der Embed-Code zur Verfügung gestellt, dann kann man ihn einfach übernehmen und das ePaper wird dann direkt auf der eigenen Seite angezeigt.

Mit diesem Tool, dass das Problem von Facebook PDF hochladen löst, lassen sich auch viele andere Probleme von PDF Dateien lösen: PDF Dateien sind sehr groß, wenn sie Bilddateien oder Grafiken enthalten und brauchen daher lange zum Laden. Das ist beispielsweise unpraktisch, wenn man sie verschicken möchte oder sie herunterladen muss. Auch das lässt sich eben mit yumpu.com umgehen, weil man einfach den Link verschicken kann und jeder das ePaper einfach online durchklicken kann, ohne dass er es herunterladen muss.

Yumpu.com bietet somit die ideale Lösung nicht nur für das Facebook PDF hochladen, sondern für viele Varianten, Informationen im Internet zu präsentieren. Der besondere Vorteil daran, dass es sich auf Facebook verwenden lässt, ist, dass es durch seine Magazinoptik gleich ins Auge sticht und auf der Timeline gleich auffällt. Da man in der Miniaturansicht noch nicht genau erkennen kann, wie das Magazin aussieht, klickt man darauf – und landet sofort im ePaper, in dem man bequem blättern oder zu bestimmten Seiten springen kann und so auf angenehme Weise informiert wird. Wer also das Facebook PDF hochladen nützt, hat einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Werbemethoden auf Facebook, da man viel einfacher und besser die Aufmerksamkeit von Kunden bekommt, die auf die Facebook Seite klicken und sich interessiert umsehen.

Über Helge Kallert
Hi, mein Name ist Helge und ich bin selbständiger Grafiker. Bei meiner Arbeit habe ich sehr viel mit PDF Dateien zu tun. Deshalb poste ich hier meine Erfahrungen und Lösungen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*